Ohrakupunktur

Die Ohrakupunktur ist - vereinfacht gesagt - eine Reflexzonentherapie. Besonders feine Nadeln stimulieren dabei verschiedene Organreflexpunkte an der Ohrmuschel. Zur Behandlung werden mehrere feine Akupunkturnadeln in die Ohrmuschel gestochen.  Über das Ohr können alle Schmerzen beeinflusst, gelindert und häufig ganz ausgeschaltet werden.

 

 

Anwendungsgebiete

  • Allergiebehandlung, Heuschnupfen
  • Asthma
  • Suchtbehandlung (Nikotinentwöhnung, Regulierung des Essverhaltens)
  • Wirbelsäulenschmerzen, Schulter-Arm-Syndrom, Gelenk-und Nackenschmerzen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Ischias
  • Tinnitus
  • Schlafstörungen, Unruhezustände

 

 

Was erwartet Sie bei mir?

  • Akupunkturnadeln werden nur sehr oberflächlich gesetzt.
  • Üblicherweise verbleiben die Nadeln etwa zwanzig Minuten im Punkt.
  • In der Regel werden die Nadeln 15 - 45 Minuten belassen.
  • Akute Erkrankungen erfordern häufig 2 - 4 Behandlungen pro Woche
  • Chronische Erkrankungen werden einmal wöchentlich bis alle zwei Wochen behandelt.
  • Sinnvoll sind Serien von 6 - 10 Behandlungen
  • Chronische Beschwerden werden mit Hilfe einer Dauernadel behandelt, die der Patient für einige Tage im Ohr behält.
  • Durch die Akupunktur im Ohr kommt es zur Freisetzung von Endorphinen (körpereigenen Botenstoffen) und zu einer gleichzeitigen Blockade der Schmerzübertragung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Aktuelles